Roßbach


Die Gemeinde Roßbach kann auf eine bewegte Vergangenheit zurückblicken, geprägt von edlen Grafen, prunkvollen Schlössern und gefürchteten Raubrittern.

Die Grafen von Roßbach kamen bereits im 11. Jahrhundert vor. Ein altes Schloss stand auf der Anhöhe bei der Kirche. Der Maierhof befand sich dort, wo heute die Hofbauersölde Roßbach Nr. 11 steht. 1149 kam Roßbach an den Raubritter Erchenbert de Petra Stein. 1220 besaß Ludwig von Hagenau die Güter in Roßbach. Albert Peck lebte bis 1517 auf dem Schloss. Er ist auch hier begraben. 1680 übernahm Frau Elisabeth von Dietrichstein das Anwesen, die später den Grafen von Wartberg, Besitzer der Herrschaft von Aspach heiratete. In der heutigen Ortschaft Grünau stand ein Schloss, das noach der Topographie von Wennings von Stein erbaut wurde. Es war von Weihern umgeben und mit Zugbrücken geschützt. Durch Erdbeben schwer beschädigt, wurde das Schloss samt Kapelle abgebrochen. Aus dem Material wurde der Hofbauerhof in Grünau erbaut. In den Ortschaften Rödham und Ursprung befanden sich ebenfalls Edelbesitze. 1972 wurde der Gemeinde Roßbach das Gemeindewappen vom Amt der Oö. Landesregierung verliehen. Das heutige Ortszentrum wird geprägt von der gotischen Pfarrkirche, die dem Hl. Jakobus geweiht ist. Die Kirche war ursprünglich eine Schlosskapelle, wurde 1140 erbaut und später barockisiert. Der Stuck stammt von Johann Michael Vierthaler. Sehenswert sind auch die Heimkehrerkapelle und das private Heimatmuseum. Auf markierten Wanderwegen, die großteils durch den Wald führen, kann man die Seele baumeln lassen. Für alle Wasserratten bieten sich die nahe gelegene Therme Geinberg, der Kneipp- und Luftkurort Aspach und – im Sommer – der Badesee Wildenau an. Sport- und Freizeiteinrichtungen Tennisplatz Die Tennisanlage wurde 1994 errichtet und besteht aus zwei Tennisplätzen. Der angrenzende Kinderspielplatz und das Clubheim runden die Anlage perfekt ab. Beachvolleyballplatz Im Sommer 2007 wurden der Volleyplatz unter großer Mithilfe der Roßbacher Jugendlichen direkt neben dem Tennisplatz errichtet. Funcourt Neben der Volksschule befindet sich ein neu gebauter Funcourt, der zum Ballspielen und sonstigen sportlichen Aktivitäten einlädt. Vitalparcour-Platz In unmittelbarer Nähe der Pfarrkirche wurde 2010 ein Übungsplatz für Aufwärm- u. Dehnübungen gestaltet. Der Platz ist mit Beschreibungen für die Übungen und Gerätschaften, die einfach zu bedienen sind, ausgestattet. Spielplatz Familien- und Kinderfreundlichkeit stehen in der Gemeinde Roßbach ganz oben. Auf einer Fläche von rund 1.700 m² steht den Familien ein wunderschöner Spielplatz mitten im Ortskern zur Verfügung. Auch der Roßbach fließt durch dieses Areal. Da dieser Spielplatzbereich sehr seicht ist, bietet er den Kindern die Möglichkeit für lustige Wasserspiele.

Daten & Fakten

Einwohner: 957
Fläche: 15 km²
Seehöhe: 442m
Gemeindeart: Gemeinde
Längengrad: 13.25421
Breitengrad: 48.19714

Lage

Eingebettet in das Innviertel, zwischsen den Bezirkshauptstädten Ried i.I. und Braunau am Inn liegt die Gemeinde Roßbach.

22 Ortschaften bilden das Gemeindegebiet:
Bruckwies, Buch, Edt, Fraham, Frieseneck, Grünau, Gschaidt, Hinteredt, Hofing, Hub, Jaiding, Krottenthal, Parschalling, Rödham, Roßbach, Schiefeck, Schwathof, Thal, Ursprung, Wesen, Wolfeck und Zechleiten

Social Media & Bewertungen

Kontakt & Service


Gemeindeamt Roßbach
Roßbach 14

5273 Roßbach


Telefon:
+43 7724 8110
Fax:
+43 7724 8110 - 14

E-Mail:
Web:
Diesen Ort teilen