Grüne Wiese

Entdecke
das s'Innviertel

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2 Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-mail-Adresse, Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Adresse, Telefon, Anfrage) werden vom Tourismusverband s'Innviertel ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Der Tourismusverband s'Innviertel (als Anbieter der Website) speichert Ihre Daten bis auf Wiederruf.

Weitere Infos zum Thema Datenschutz finden Sie hier.

Brauerei PFESCH OG - Mitglied der Bierregion Innviertel

Treubach, Oberösterreich, Österreich

Gscheit stoak und vogelwüd


Die Brauerei Pfesch von Martin Erlinger entstand als Gemeinschaftsprojekt von drei bierbegeisterten Männern, die mit tatkräftiger familiärer Unterstützung in den letzten Jahren eine kleine Brauerei aufgebaut haben.



Martin Erlinger – ein Portrait

Bürgermeister
Bauer
Brauer

 
Ein Mann drei Jobs
Ein Mann, der auf vielen Parketten eine gute Figur macht – Martin Erlinger ist keiner, der sein Leben träumt, sondern jemand, der seine Träume lebt.
Und die sind gelungen, denn als er mit Freunden anfängt, sein eigenes Süppchen/Bier zu kochen, wird dieses gottseidank so gut, dass bald ein zweiter 50 Liter Kessel her muss. Aus der 2014 gegründeten Pfesch OG verlassen das Treubacher Kellerbier, das Weizenbier, Pils und der Weichnachtsbock die Brauerei in schmucken Flaschen und handgefertigten Holztragerl. Bis nach Wien kommen die flüssigen Kostbarkeiten…
 
Gscheid stoak & vogelwüd
Vieles im Leben passiert einfach ohne, dass es vorher eines großartigen Planes bedurfte. Der Name zum Weihnachtsbock hält was er verspricht. Denn manchmal ergibt sich der Name des Etiketts erst nach dem Abfüllen.
 
Martin Erlinger kennt sich in vielen Bereichen aus. Beruflich kommt er eigentlich aus der Maschinenbau-Ecke, hat seine Leidenschaft, Kostbares (=Bier) aus natürlichen Rohstoffen zu erzeugen, mittlerweile zum Beruf gemacht und scheut auch sonst keine Herausforderungen. Ein Innviertler, der gern unter den Leuten ist, als Bürgermeister ohnehin immer und überall ein offenes Ohr hat und versucht, Probleme zu lösen – und das oft mit Erfolg.
 
Martin Erlinger kommt offen, neugierig auf alles Neue, sympathisch, ehrlich und für an „jeden Blödsinn zu haben“ daher. So wundert´s einen auch nicht, dass er sich für den Biermärz 2019 ein besonders originelles Rahmenprogramm ausgedacht hat. „Handanlegen an den eigenen Maßkrug“ heißt die Devise, wenn er alle anderen zehn Brauer der Bierregion Innviertel einlädt. Soll nicht heißen, dass er zum Maßkrug-Stemmen läutet, nein es wird getöpfert.
 
Fast gleichzeitig mit der Brauereigründung, übernimmt Erlinger den elterlichen Hof und führt die Produktion von Bio-Dinkelprodukten weiter. Um die Hühner kümmern sich die Eltern. Beide sind einsatzbereit, wo immer eine helfende Hand benötigt wird und im „Ab-Hof-Laden“ ist jeder, der gerade Zeit hat.
 
„I bin fast immer dahoam, unterm Tag zumindest“
Martin Erlinger, der Bürgermeister von Treubach ist Bauer und Brauer. Hier sind die großen drei B´s vereint oder die Innviertler Steigerungsform sozusagen: Bauer – Brauer – Bürgermeister
Wie der ambitionierte Innviertler seine Aufgaben gut unter einen Hut bringt?
Die Arbeit am Hof – da hab i meine Leit….
Die Arbeit in der Gemeinde – da Amtsleiter und sein Team schaukeln des …
Tja, bleibt nur mehr das Bierbrauen – des ist Chefsache und des mach ich selbstverständlich selbst (lacht)
Nein, sehr gutes Zeitmanagement ist schon notwendig, damit alle Aufgaben gut und effizient erledigt werden können – und natürlich die Unterstützung sowohl am elterlichen Hof als auch im Gemeindeamt, meint Erlinger wieder ernst.
 
Als Bürgermeister von Treubach (2015) kümmert er sich um die unterschiedlichsten Belange in der Gemeinde. Sinn für Humor beweist Erlinger aber doch, wenn er ins Nikolausgewand schlüpft und den Kindern im Kindergarten einen Besuch abstattet. Selbstverständlich mit der angemessenen Ernsthaftigkeit und Verschwiegenheit, die es als Nikolaus bedarf.
 
Kindergarten und Volksschule sind ihm besonders wichtig. Darum versucht er seine 32-Kinder–zählende Grundschule so lange wie möglich im Ort erhalten zu können, denn diese ist eine wichtige Lebensader der Gemeinde. Seine Gemeinde sieht er als lebenswert, ideal für Familien mit Freizeit- und Vereinsmöglichkeiten sowie kurzen Anfahrtswegen zu den großen Firmen im Bezirk Braunau und Ried.
 
Erlinger ist keiner, der die Verantwortung scheut und sich eine Aufgabe nicht zutraut. So bekleidet er seit Oktober 2018 das Amt des Aufsichtsratsvorsitzenden des Tourismusverbandes s´Innviertels. „Die Region Innviertel gilt es weiter auszubauen und über die Grenzen noch bekannter zu machen. Durch Digitalisierung und Social Media ergeben sich neue, vielfältige Marketingmöglichkeiten und ein spannendes Feld“, erklärt Erlinger begeistert.
 
Engagiert ist Martin Erlinger auch bei der Feuerwehr. 15 Jahre war er Feuerwehrkommandant in Pfendhub (Treubach) und auch sonst (fast) überall dabei, wie zum Beispiel bei der neuen Kobernaußerwald Mountainbike-Arena.
 
 
Info-Rahmen:
Die Brauerei Pfesch ist ein Gemeinschaftsprojekt von drei bierbegeisterten Männern, die mit tatkräftiger familiärer Unterstützung in den letzten Jahren eine kleine Brauerei aufgebaut haben.

Wenn man Pfesch beschreiben will, dann mit diesen Worten: Kleinstbetrieb, Mikrobrauerei, zu größerem Projekt gewordenes Hobby dreier Männer oder auch Pfesch genannt.

Angefangen hat es mit einer Idee im Büroalltag, das den Traum doch mal zu Hause ein eigenes Bier zu brauen verstärkt hat. Nach langer Recherche wurden diverse Hilfsmittel angeschafft und 2011 die ersten sehr erfolgreichen Brauversuche gestartet.
Die Pfesch OG wurde gegründet, die Brauanlage vergrößert, ein Wirtschaftsraum des von Erlinger betriebenen Bauernhofs in eine Brauerei umgebaut und seit 2014 wird nun in regelmäßigen Abständen gebraut. Erlingers langjährige Maschinenbaukarriere kam ihm dabei sehr entgegen.

Wenn es aus ist, ist es aus
Bei der Herstellung ist die Verwendung von natürlichen, unbehandelten Rohstoffen sehr wichtig.
Möglichst regional einkaufen und den Betrieb – gerade auch weil er so klein ist – so nachhaltig und ökologisch wie möglich zu führen, das ist Martin Erlinger und seinen Freunden und Geschäftspartnern ein großes Anliegen. Demzufolge  gibt es Bier solange der Vorrat reicht und wenn es aus ist, dann ist es eben aus. Das soll auch noch eine ganze Weile so bleiben, denn nach dem Motto „klein und fein“ gibt es das Bier nur ab Hof Verkauf bzw. auf ausgewählten Veranstaltungen. Aber dank guter Vernetzung der Bierbrauer kommen nicht nur Innviertler, sondern auch der Rest Österreichs in den Genuss von Pfesch-Bieren.
„Wir brauen Bier, weil es uns Freude macht.“
Die Brauerei Pfesch ist noch relativ jung und wird nebenberuflich betrieben.
Das Bier ist nicht filtriert und nicht pasteurisiert, es schmeckt auch nicht immer gleich, aber immer gut und es bekommt die Zeit zum Reifen, die es benötigt. Das Brauen ist auch von Experimentierfreude geleitet.
 
 
Geplant für die Zukunft bzw. NEUES im Biermärz 2019?
„Eigenen Bierkrug töpfern“: 30. März 2019
„Brauereiführung“: 23. März 2019
 
Unter dem Motto „Pfesch dir Eine“ gibt es:
Braukurse bis 14 Personen
Brauereibesichtigungen bis 15 Personen
Ab Hof-Verkauf im Hofladen am Bauernhof Erlinger - Pfendhuber
Öffnungszeiten Mo – Fr: 16:00 – 18:00 Uhr; Sa 09:00 bis 12:00 oder auf Vereinbarung / Verkauf über Homepage
 



Hofladen am Bauernhof Erlinger - Pfendhuber
Mo – Fr: 16:00 – 18:00 Uhr; Sa 09:00 bis 12:00 oder auf Vereinbarung
Verkauf über Homepage auf Anfrage

Ruhetage
  • Sonntag
  • Feiertag
Erreichbarkeit / Anreise

Brauerei Pfesch OG
Ing. Martin Erlinger
Pfendhub 3
5272 Treubach

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • WC-Anlage
Zahlungs-Möglichkeiten

  • Bar
  • Für jedes Wetter geeignet
  • Für Gruppen geeignet
  • Für Senioren geeignet
  • Mit Freunden geeignet
Saison
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Winter

Kontakt & Service


Brauerei PFESCH OG - Mitglied der Bierregion Innviertel
Pfendhub 3
5272 Treubach

+43 676 7787090
martin.erlinger@pfesch.at
www.pfesch.at
http://www.pfesch.at

Ansprechperson
Herr Bgm. Ing. Martin Erlinger
Pfendhub 3
5272 Treubach

+43 676 7787090
martin.erlinger@pfesch.at
www.pfesch.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA