Waldzell/Schildorn im Herbst, Nebel am Morgen

Entdecke
das s'Innviertel

Unterkunft buchen

Reisezeitraum: 2 Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Gesamtpreis:
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Static Map

Mining

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.
Besondere Eigenschaften

Daten & Fakten

  • Einwohner: 1.170
  • Fläche: 17 km²
  • Seehöhe (von): 348m
  • Seehöhe (bis): 348m
  • Gemeindeart: Gemeinde
  • Längengrad: 13,161191940307617
  • Breitengrad: 48,27611002352571
Ein früh besiedeltes Kleinod, im Naturschutzgebiet Europareservat Unterer Inn.


Die Gemeinde Mining weist eine Besonderheit auf: 3 Schlösser in einem Dorf! Mining wurde bereits früh besiedelt und im Jahr 885 n. Chr. erstmals urkundlich erwähnt. Doch auch heute ist die kleine Gemeinde im Bezirk Braunau noch einen Besuch wert. Der Ort ist Teil einer Terrassenlandschaft entlang des Inns.

In den neuerrichteten Aussichtsgauben im Salzstadel Frauenstein kann man in Ruhe die Aussicht auf die Vogelwelt es Europareservats Unterer Inn genießen.

Kontakt & Service

Mining
Gemeindeamt Mining
Hofmark 19
Mining
4962 Mining

Telefon: +43 7723 7055-0
Fax: +43 7723 7055-4
E-Mail: gemeinde@mining.ooe.gv.at
Web: www.mining.ooe.gv.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

von a nach b

von Linz A8 Exit Ort/Innkreis, Richtung Obernberg, Altheim, Mining
von Passau über Suben, Reichersberg, Richtung Altheim, Mining

Von Salzburg B156 über Eggelsberg, Neukirchen a. d. Enknach, Braunau, B148 St. Peter am Hart, Mining





Ort

Ein früh besiedeltes Kleinod, im Naturschutzgebiet Europareservat Unterer Inn. Die Gemeinde Mining weist eine Besonderheit auf: 3 Schlösser in einem Dorf! Mining wurde bereits früh besiedelt und im Jahr 885 n. Chr. erstmals urkundlich erwähnt. Doch auch heute ist die kleine...