Adventkerzen

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-mail-Adresse, Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Adresse, Telefon, Anfrage) werden vom Tourismusverband s'Innviertel ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Der Tourismusverband s'Innviertel (als Anbieter der Website) speichert Ihre Daten bis auf Wiederruf.

Weitere Infos zum Thema Datenschutz finden Sie hier.

Christbaum

Kein anderes „Requisit“ zur Weihnachtszeit erscheint uns so unerlässlich wie der mit Lichtern geschmückte Nadelbaum. Wohl hat es schon früh den Brauch gegeben zur Feier der Jahreswende die Häuser mit grünen Zweigen zu schmücken, aber Weihnachtsbäume waren das nicht. Als Geschenke tragenden Schüttelbäumchen erscheinen sie erstmals in den Zunftstuben der Reformationszeit, also noch nicht im Zusammenhang mit der Familie. Der früheste Beleg für Österreich stammt aus dem Jahr 1813 aus Granz und aus der Biedermeierzeit aus Ried. Es dauerte allerdings Jahrzehnte, bis der Christbaum sich allgemeiner Verbreitung erfreute und sich nun zum Mittelpunkt des weihnachtlichen Familienfestes entwickelte.