Mining


Ein früh besiedeltes Kleinod

Die Gemeinde Mining weist eine Besonderheit auf: 3 Schlösser in einem Dorf! Mining wurde bereits früh besiedelt und im Jahr 885 n. Chr. erstmals urkundlich erwähnt. Doch auch heute ist die kleine Gemeinde im Bezirk Braunau noch einen Besuch wert. Der Ort ist Teil einer Terrassenlandschaft entlang des Inns.

In den neuerrichteten Aussichtsgauben im Salzstadel Frauenstein kann man in Ruhe die Aussicht auf die Vogelwelt es Europareservats Unterer Inn genießen.

Daten & Fakten

Einwohner: 1.166
Fläche: 17 km²
Seehöhe: 348m
Gemeindeart: Gemeinde
Längengrad: 13.1618
Breitengrad: 48.2765

Lage

über die Bundesstraße B 148 zwischen Braunau am Inn und Altheim -
Abfahrt in Richtung Norden nach Mining (siehe Wegweiser)
Innkreisbahn Braunau am Inn - Ried im Innkreis
- Haltestelle Mining

Kontakt & Service


Gemeindeamt Mining
Hofmark 19

4962 Mining


Telefon:
+43 7723 7055
Fax:
+43 7723 7055 - 4

E-Mail:
Web:
Diesen Ort teilen