Stammhaus der Schwanthaler

Ried im Innkreis, Oberösterreich, Österreich

1669 kaufte Thomas Schwanthaler die „halb gemauerte, halb hölzerne Behausung“ in der Priesterzeile.

Das Haus war bis 1838 im Besitz der Bildhauerfamilie, die sich in fünf Generationen von Ried aus nach anderen Orten verzweigt (Wien, Krems, Passau, Gmunden) und in zwei weitere Generationen in München (Ludwig von Schwanthaler, Schöpfer der „Bavaria“) wirkte.
Die bedeutendsten Rieder Schwanthaler sind Thomas ( 1634 – 1707), Franz (1683 – 1762) und Johann Peter der Ältere (1720 – 1795). Der Gedenkfries wurde anlässlich der Umbenennung der Priesterzeile in Schwanthalergasse 1868 angebracht. Zahlreiche Schwanthaler-Werke sind nicht nur in der Kirche von Ried, sondern auch in vielen Kirchen in der Umgebung zu finden.

Der Gedenkfries wurde anlässlich der Umbenennung der Priesterzeile in Schwanthalergasse 1868 angebracht. Zahlreiche Schwanthaler-Werke sind nicht nur in der Kirche von Ried, sondern auch in vielen Kirchen in der Umgebung zu finden.

  • frei zugänglich

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
Saison
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Winter

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Stammhaus der Schwanthaler
Schwanthalergasse
4910 Ried im Innkreis

Telefon +43 7752 85180
E-Mailoffice@ried.com
Webwww.ried.com/
https://www.ried.com/

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA