©
© zaunschaun©Oskar Pointecker
Zaunschaun

Umi g'schaut Bad Füssing

Leonhardi-Museum

mit Dauerausstellung

Im Leonhardi-Museum wird eine Daueraustellung gezeigt: diese behandelt u.a. das Thema der Verehrung des Hl. Leonhards, die figürliche Darstellung von Menschen, die Bedeutung der Tiere, Hebe-Riten, Votivtafeln und Funde der näheren Heimat.

 

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Bis zum Ende des Mittelalters war der Hl. Leonhard als der „Kettenlöser“ fast ausschließlich Patron der Gefangenen, Geisteskranken und Gebärenden. Erst im 16. Jh. begann die volkstümliche Umdeutung der Gefangenenkette zur Viehkette.

Mit der Dauerausstellung wird die Vielfalt der Leonhardiverehrung, die im 11. Jh. von Frankreich ausging und in ganz Europa zu finden ist, dem Besucher näher gebracht. Im 12. Jh. wurden in Bayern die ersten Leonhardikirchen gebaut. In Niederbayern scheint der Kult von Aigen am Inn seinen Ausgang genommen zu haben.

 

Öffnungszeiten:

Dienstag, Mittwoch, Samstag, Sonn- & Feiertage: 14.00-17.00 Uhr (April - Mitte November)

 

Kontakt & Service

Leonhardimuseum Aigen

Penninger Weg 7

94072 Bad Füssing, Aigen a. Inn

Telefon: +49 (0)8537/91089

E-Mail: info@leonhardimuseum.de 

Web: www.leonhardimuseum.de