SucheSuchen
Schließen

♥ Keksdosengeflüster ♥

Wir haben in die Backstuben des Innviertels geschaut

... und Wunderbares entdeckt!

© Vanillekipferl_c_S'INNVIERTEL Tourismus_Matthias Klugsberger
Nahaufnahme von einem Vanillekipferl, das eine Frau von einem Keksteller hochhebt

Vanillekipferl

Bäckerei Zischg

Zutaten

500 g Mehl

160 g Staubzucker

2 Pk Vanillezucker

400 g Butter

200 g Haselnüsse

Zum Überzuckern 5 EL Staubzucker mit einem Packerl Vanillezucker mischen.

 

 

Zubereitung

Mehl, Staubzucker, Vanillezucker, Butter und die geriebenen Haselnüsse zu einem Teig verarbeiten und für 1 Stunde in den Kühlschrank legen. Anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche eine Rolle formen und 1 – 1,5 cm dicke Scheiben mit einer Teigkarte herunter stechen.

Die Scheibchen zu Kipferl formen, auf ein Blech mit Backpapier legen und bei 175°C für ca. 12-15 Minuten backen.

Die noch warmen Kipferl mit der Staubzucker-Vanille-Mischung bestreuen und abkühlen lassen.

© Linderaugen in Dose_c-S'INNVIERTEL Tourismus_Matthias Klugsberger
Detailaufnahme von Keksdose, in der Linzeruagen liegen;

Spitzbuben

Bäckerei Zagler

Zutaten

 

500 g Butter

500 g Rohrzucker

230 g Haselnüsse gerieben

570 g Dinkelvollkornmehl

3 Eier

Ribiselmarmelade

Salz

 

    Zubereitung

    Die Butter in Stücke schneiden und mit dem Mehl verreiben, dass keine Butterstückerl mehr zu sehen sind. Zucker, Nüsse, Dotter und eine Prise Salz hinzugeben und rasch zu einem glatten Teig verkneten.

    Den Mürbteig zu einer Kugel formen, in eine Schüssel legen und zugedeckt im Kühlschrank mindestens eine halbe Stunde rasten lassen.

    Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einem Nudelwalker dünn ausrollen. Mit einer Linzer Ausstechform Kekse ausstechen. Dabei ist zu beachten, dass die eine Hälfte als ganzer Keks den "Boden" der fertigen Spitzbuben bildet und die zweite Hälfte mit Löchern den "Deckel". Also gleich viele Kekse mit und ohne Löcher ausstechen!

    Die Kekse auf mit Backpapier belegtes Backblech legen und im vorgeheizten Ofen bei 190 °C zirka 10 Minuten auf Sicht backen.

    Haben die Ränder etwas Farbe angenommen, die Kekse aus dem Backrohr nehmen und auskühlen lassen.

    Die Keksböden mittig mit Ribiselmarmelade bestreichen und mit den gelochten Keksen zusammensetzen.

    © Wintermüsli_c_Handmade
    Produktfoto von einem Müsli mit Heidelbeeren und Vanillekipferl

    Wintermüsli

    Handmade

    Zutaten

    100 g feine Haferflocken

    200 g Flüssigkeit (Haferdrink, Milch, Wasser, Mandeldrink)

    4 Vanillekipferl

    100 g Joghurt Natur

    Heidelbeeren (tiefgefroren oder frisch)

    2 - 3 EL geröstete Mandeln

    eine Prise Salz

    Gewürze wie Vanille, Zimt, Nelke, je nach Geschmack

     

      Zubereitung

      Am Vorabend die Haferflocken mit der Flüssigkeit und den Gewürzen in ein Gefäß geben und diese Mischung mit einem Porridgestab oder einem Kochlöffel gut durchrühren.
       

      Am Morgen frisches Joghurt und 2 zerdrückte Vanillekipferl in die Masse geben.
       

      Die Heidelbeeren pürieren und in 2 Gläsern aufteilen. Die Müslimasse draufgeben und mit den gerösteten Mandeln, Vanillekipferl und Heidelbeeren garnieren. Fertig ist das Weihnachtsmüsli!

      © Kekse backen_c_S'INNVIERTEL Tourismus_Matthias Klugsberger
      Mann rollt Teig auf Backpapier aus; seitlich liegen Mandeln, Keksausstecher, ...

      Schokoladekipferl

      Fachschule Mauerkirchen

      Zutaten

      15 dag Mehl

      12 dag Butter

      5 dag geriebene Schokolade

      10 dag geriebene Haselnüsse

      2 EL Staubzucker

      1 EL Vanillezucker

      1 Dotter

      1 Prise Salz

      Schokoglasur

       

      Zubereitung

      Alle Zutaten rasch zu einem Mürbteig verarbeiten und eine Stunde kühl rasten lassen.

      Anschließend Kipferl formen (stumpfe Enden) und bei 180 Grad im Rohr backen.

      Die Enden der ausgekühlten Kipferl in Schokoladeglasur tauchen.

      © Keks ausstechen_c_S'INNVIERTEL Tourismus_Matthias Klugsberger
      Frau sticht Kekse aus; Sie trägt eine blau-gelbe Schürze

      Zwicker-Busserl

      Fachschule Mauerkirchen

      Zutaten

      Teig:

      15 dag kalte Butter

      15 dag Mehl

      2 Dotter

      ½ P Vanillezucker

      Eischnee:

      2 Eiklar

      30 dag Staubzucker

      heiße Marmelade

      Zubereitung

      Aus allen Zutaten einen Mürbteig rasch zubereiten und 30 min rasten lassen.

      Den Teig 3 mm dick ausrollen und 3 cm große Scheiben ausstechen.

      Anschließend das Eiklar steif schlagen, Zucker einrieseln lassen und ausschlagen.

      Eischnee mit Dressiersack (glatte Tülle) auf die Scheiben spritzen und bei 150 °C 20 – 25 min backen.

      Die kalten Kekse mit Marmelade zusammensetzen.

      Tipp: Man kann auch Haselnuss-Creme zum Füllen verwenden!

      © Brigadeiro_c_BECO
      Produktfoto von brasilianischen Schoko-Pralinen in Papiertütchen;

      Brigadeiro

      Beco

      Zutaten

      1 Dose Kondensmilch gezuckert

      1 Esslöffel Butter

      2 Esslöffel Kakaopulver

      100 g Schokoladenstreusel

      Pralinenschälchen aus Papier
       
       

      Zubereitung

      Zuerst die Butter in einem Topf kurz schmelzen lassen.

      Topf vom Herd nehmen und darin die Kondensmilch mit dem Kakao und der flüssigen Butter verrühren.
      Nun auf kleiner Flamme köcheln lassen, dabei ununterbrochen (!) rühren. Das Rühren kann auch gerne 10Min andauern, denn fertig ist es erst, wenn die Masse nicht mehr am Boden haften bleibt.

      Die Mischung abkühlen lassen.


      Nun die Hände mit etwas Butter einreiben und kleine Bällchen aus der Masse formen.

      Diese werden dann in den Schokostreuseln gewndet und in die Pralinenschälchen gelegt.